15. März 2017

Girls' & Boys'Day zeigt unbekannte Berufswelten – Unternehmen können noch teilnehmen

Zukunftstag gibt Einblick in Berufe

cutout of cut_out_asset_8236.jpg

Keine Berührungsängste mit dem „Männerberuf“ Tischler zeigten die Mädchen bereits im letzten Jahr.

Am 27. April verschafft der Girls' & Boys'Day Jugendlichen die Möglichkeit, Einblick in verschiedene Berufe zu bekommen. Das Besondere: Mädchen schauen in klassische Männerberufe hinein, Jungen in Tätigkeiten, die sonst eher frauendominiert sind. Die Idee hinter dem Aktionstag ist, dass nicht gesellschaftliche Meinungen die eigene Berufswahl treffen sollen, sondern die persönlichen Talente.

Interessierte Handwerksunternehmen können auf den Seiten www.girls-day.de und www.boys-day.de den Jugendlichen anbieten, in ihre Berufswelt reinzuschnuppern.

 

Auch die Handwerkskammer Halle nimmt mit ihrem Bildungszentrum in diesem Jahr wieder teil. Mädchen können sich in den Berufen Tischlerin, Metallbauerin, Malerin und Kfz-Technikerin austesten. Jungen dagegen im Friseur- und Zahntechnikerhandwerk und als Fachkraft für Bürokommunikation.

 

„In manchen Berufen gibt es eine klare Geschlechterpräferenz. So haben wir zum Beispiel bei den Metallbauern eine klare Männerdominanz, während viele Frauen im Friseurhandwerk tätig sind“, berichtet Dr. Ewald Schamel, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Halle. „Den Girls‘ & Boys’Day möchten wir daher nutzen, um dies ein wenig aufzubrechen und den Jugendlichen zu zeigen, dass Ihnen jeder Handwerksberuf offen steht“, so Schamel weiter.

 
Nach oben