Koegel der Friseur aus Halle als „Bester Arbeitgeber Sachsen-Anhalt“ geehrt

cutout of cut_out_asset_11567.jpg

Lutz Rätz (v.l.n.r.), Fachkraft im Fokus, Jens und Kristin Koegel, Michael Gipser, Vizepräsident der Handwerkskammer Halle und Claudia Berge, Fachkraft im Fokus.

Das hallesche Friseurunternehmen „Koegel der Friseur“ hat erfolgreich am Landeswettbewerb „Beste Arbeitgeber Sachsen-Anhalt“ teilgenommen. Der Preis wurde dem Unternehmen Ende Februar in den Räumen der Handwerkskammer Halle von Lutz Rätz, Projektleiter der Landesinitiative Fachkraft im Fokus und Michael Gipser, Vizepräsident der Handwerkskammer Halle (Saale), übergeben.

Die Jury von Great Place to Work Deutschland urteilte über das hallesche Unternehmen, das bereits seit 27 Jahren am Markt ist: „Koegel der Friseur“ steht für Innovation, Wertschöpfung, Loyalität und Offenheit. Mitarbeitende und ihre Bedürfnisse werden hier wie Partner und Kunden in den Mittelpunkt gerückt. Die Weiterentwicklung und Gesundheit der Mitarbeiter waren ebenso Argumente für die Auszeichnung wie das Thema Digitalisierung mit der Entwicklung einer eigenen App.

„Die Arbeitsplatzkultur ist gleichzusetzen der Unternehmens- und Stolzkultur. Unser wichtigstes Gut sind unsere Mitarbeiter und nicht das Inventar. Aus diesem Grunde heraus haben wir für uns eine wertschätzende Unternehmenskultur entwickelt. Ich als Unternehmer sehe unsere Mitarbeiter, genauso als Kunden oder als Gäste an wie unsere tatsächlichen Salonkunden. Wertschätzender Umgang wird bei uns großgeschrieben. Unser Leitbild im Unternehmen lautet Wertschöpfung durch Wertschätzung, sagt Jens Koegel, Geschäftsführer von Koegel der Friseur.

 
Nach oben