Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 2018

cutout of cut_out_asset_7320.jpg

Termin:
20.09.2018 um 10:00 Uhr - 20.08.2018 um 16:00 Uhr

Ort: Hochschule Magdeburg-Stendal, Audimax Breitscheidstraße 2 39114 Magdeburg


Am 20. September 2018 lädt der Landesarbeitskreis für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zum Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 2018 ein. Tagungsort ist die Hochschule Magdeburg-Stendal im Audimax, Breitscheidstraße 2 in Magdeburg.

Die drei Themenblöcke

Die Veranstaltung, die mit den Grußworten der Landesarbeitsministerin Petra Grimm-Benne und der Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal Prof. Dr. Anne Lequy eingeläutet wird, teilt sich drei Themenblöcke. Im ersten Part geht es um gute Arbeitsschutzorganisation. Tobias Busse, Referent im Landesarbeitsministerium, spricht zu „Arbeitschutzorganisation, alles okay? – Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem GDA-Arbeitsprogramm ‚Organisation‘“. Auf die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in der Praxis gehen Sonja Schmicker und Stefan Waßmann ein. Die beiden Referenten sind bei der METOP (Mensch-Technik-Organisation-Planung) GmbH, einem An-Institut der Magdeburger Universität, beschäftigt. Den dritten Vortrag des Tagungspunktes hält Bernhard Räbel, Präsident a.D. des Landesamtes für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalts: Internationale Entwicklungstendenzen für Arbeitsschutzorganisation –  Folgen für die heimische Wirtschaft.

 

Der zweite Themenblock beschäftigt sich mit der „Gefährdungsbeurteilung in der Praxis“. Die Fachärztin Ulrike Brendel erläutert das neue Mutterschaftsgesetz aus arbeitsmedizinischer Sicht. Cordula Lindner vom Landesamt für Verbraucherschutz führt in das Thema „Gefährdungsbeurteilung für Arbeitsstätten im baulichen Bestand“ ein. Abschließend referiert Matthias Teek von der Firma Matetec aus Tangerhütte auf dem Podium: von der Gefährdungsbeurteilung bis zum Deutschen Arbeitsschutzpreis.


Den letzten Themenblock „Lernen aus Unfällen“ bestreiten zwei Vertreterinnen des Landesamtes für Verbraucherschutz. Der Vortrag von Kerstin Röttger trägt den Titel „Tödlicher Arbeitsunfall durch Kohlendioxid in einem Backbetrieb. Christine Schimrosczyk schließt die Tagung mit dem Referat „Lücken in der Gefährdungsbeurteilung – Absturzunfall in einer Windkraftanlage“.

 

Anmeldung

Die Teilnahmegebühr für den Arbeitsschutztag 2018 beträgt 60 Euro. Interessierte melden sich bitte per E-Mail (lav-arbeitsschutztag@sachsen-anhalt.de) oder postalisch beim Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, Kühnauer Straße 70, 06815 Dessau-Roßlau bis zum 7. September 2018 an.

Flyer Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 2018

Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 2018

 
in Outlook/iCal eintragen
 
Nach oben