Ab 2019 gilt Neuregelung zu Verpackungsabfall

cutout of cut_out_asset_12504.jpg

Am 1. Januar 2019 tritt das Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft und ersetzt die bisherige Ver-packungsverordnung (VerpackV). Das Gesetz bringt einige Neuerungen mit sich, von denen auch Handwerksbetriebe betroffen sein können.

Ziele des neuen Gesetzes sind, das Recycling von Verpackungsabfällen weiter zu steigern, mehr Transparenz zu schaffen und damit auch die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zu sichern.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat dazu detaillierte Hinweise für Handwerksbetriebe erarbeitet und online veröffentlicht:

 

Das neue Verpackungsgesetz.

 

In den Hinweisen werden Antworten gegeben, beispielsweise auf

 

  • die  neugeschaffene „Zentrale Stelle Verpackungsregister“ und die Kriterien zur Registrierung,
  • die Lizenzierung bei einem dualen System,
  • Serviceverpackungen von etwa Bäckern und Fleischern (Tüten, Kartons, Folien, Dosen,..)
  • Verkaufsverpackungen von verpackter Handelsware anderer Hersteller und
  • Versandverpackungen zum Versenden von Waren (Onlineshop u.a.).

Sie haben zum neuen Gesetz Fragen? Dann wenden Sie sich an:

Dipl.-Chem. Hans-Joachim Ernst
Berater
0345 2999-222
hernst@hwkhalle.de
Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax: 0345 2999-317
 
Nach oben