Rund 10 000 Besucher kamen zur Chance

cutout of cut_out_asset_12696.jpg

Mitarbeiterinnen der Handwerkskammer informieren über Ausbildungsberufe.

Am Freitag und Samstag (11. und 12. Januar) herrschte dichtes Gedränge in der HALLE MESSE. Allein in den ersten drei Stunden kamen über 3 000 Besucher, vor allem Schüler aus Halle, dem Saalekreis und umliegenden Städten und Gemeinden, um sich über ihre Chancen auf einen Traumjob zu informieren. Am Ende der Messe waren es analog der Vorjahre rund 10 000, die die Bildungs-, Job- und Gründermesse nutzten, um die aktuellen Angebote zu Lehrstellen, Berufsein- und
-aufstieg sowie Selbstständigkeit zu vergleichen.

Am gemeinsamen Handwerksstand (Halle 1, Stand F4) stellten die Metallbauinnung Halle-Saaleland die Ausbildung des Metallbauers, die Innung des Kfz-Gewerbes Halle-Saalkreis die Berufe rund um Kraft- und Nutzfahrzeuge sowie die Innung Sanitär-Heizung-Klima-Ofenbau Halle den Beruf des SHK-Anlagenmechanikers vor. Das Friseurunternehmen Figaro Bitterfeld GmbH bot Interessierten die Möglichkeit, sich an Frisierköpfen auszuprobieren. Fragen zu Elektroberufen beantwortete die ISG Elektrotechnik GmbH aus Kabelsketal. Zusätzlich informierten Mitarbeiter der Handwerkskammer Jugendliche, die sich für eine Berufsausbildung interessieren.

 

Auch das Maler- und Lackiererhandwerk von Sachsen-Anhalt präsentierte auf der Chance 2019 Handwerk zum Anfassen und Mitgestalten. Neben fachkundigen Meistern stelten Lehrlinge und Junggesellen in den Ausbildungsberufen Maler und Lackierer und Fahrzeuglackierer das Handwerk vor. Ein besonderes Highlight war der Maler-Truck, in welchem der Handwerksberuf interaktiv und gestalterisch von Interessenten getestet wurde.

 
Nach oben