Gesellen in Halle traditionell freigesprochen

cutout of cut_out_asset_13606.jpg

Emil Löber ist bester Tischlergeselle.

Ende August hat die Handwerkskammer Halle die Absolventen der Sommerprüfungen aus fünf Berufen freigesprochen. Die ehemaligen Auszubildenden werden zu Gesellen und Facharbeitern. Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle, überreichte den Tischlern, Zimmerern, Fachverkäufern im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt Bäckerei), Automobilkaufleuten und Kaufleuten für Büromanagement ihre Gesellen- bzw. Facharbeiterbriefe.

Von den insgesamt 93 Prüflingen des Jahrgangs haben 86 die Prüfung erfolgreich abgeschlossen (92 Prozent).

„Eine erfolgreich absolvierte duale Ausbildung ist eine ausgezeichnete Basis für das Berufsleben. Sie vermittelt ein ausgewogenes Verhältnis von Theorie und Praxis, das auf die vielfältigen Erfordernisse des Berufsalltages vorbereitet“, sagte Thomas Keindorf während der Freisprechung.

Die besten Gesellen und Facharbeiter

Bei den von der Handwerkskammer selbst durchgeführten Sommerprüfungen ist Zimmerer Robert Müller aus Gräfenhainichen, der seine Ausbildung in der Firma Kai Vater Zimmerei und Holzbau GmbH & Co.KG aus der Lutherstadt Wittenberg, der beste Geselle. Beste Facharbeiterin ist Vanessa Salomon aus Jessen, die in der Firma Elster Bau GmbH aus Zahna-Elster eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement abschloss. Der beste Tischler ist Emil Löber aus Halle, der beste Automobilkaufmann ist Fabio Kirsten aus Hettstedt und die beste Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (Bäckerei) ist Patrycja Szymczak aus Bernburg.

 

Die besten Absolventen 2019

Automobilkaufmann:

Von 20 Prüflingen bestanden 17 die Prüfungen.

Bester: Fabio Kirsten, Hettstedt
Ausbildungsbetrieb: Autozentrum Hettstedt GmbH, 06333 Hettstedt


Kauffrau für Büromanagement:

Von 37 Prüflingen bestanden 36 die Prüfungen.

Beste: Vanessa Salomon, Jessen (Elster)
Bildungsträger: Elster Bau GmbH; Zahna-Elster

 

Zimmerer:

Alle 9 Prüflinge bestanden die Prüfungen.

Bester: Robert Müller, Gräfenhainichen
Ausbildungsbetrieb: Kai Vater GmbH & Co.KG, Lutherstadt Wittenberg


Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei

Von 15 Prüflingen bestanden 14 die Prüfungen.

Beste: Patrycja Szymczak, Bernburg
Ausbildungsbetrieb: Ihr Bäcker GmbH, Bernburg


Tischler

Von 12 Prüflingen bestanden 10 die Prüfungen.

Bester: Emil Löber, Halle (Saale)
Ausbildungsbetrieb: Frank Sieber; Halle (Saale)

 

Information: Eine Ehrung als Beste/r erfolgt bei Ergebnissen mit Note „2“ und besser.

 
Nach oben