Ausbildungsordnungen

Ausbildungsbetriebe müssen bestimmte Eignungen nachweisen und Verordnungen befolgen. Eine der wichtigsten Arbeitsunterlagen für die Berufsausbildung ist die "Verordnung über die Berufsausbildung" (Ausbildungsordnung) sowie die entsprechenden Rahmenlehrpläne für die jeweiligen Berufe. Diese Unterlagen dienen dem Ausbildungsbetrieb als Fahrplan während der gesamten Ausbildungszeit und werden mit der Eintragung des Lehrvertrages durch die Handwerkskammer dem Ausbildungsunternehmen zur Verfügung gestellt.

In der Ausbildungsverordnung sind unter anderem die Berufsbezeichnung, die Ausbildungsdauer, vermittelnde Fertigkeiten und Kenntnisse (Ausbildungsinhalt), der zeitlicher Ablauf der Ausbildung (Ausbildungsrahmenplan) und die Prüfungsanforderungen festgelegt.

Ihr Ansprechpartner

Fengler
Heiko Fengler
Ausbildungsberater
0345 2999-210
hfengler@hwkhalle.de
Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax: 0345 2999-301

online_seit 25. September 2012, aktualisiert_am 17. September 2014

 
 

Sie erreichen uns unter

0345 2999-0

Servicezeiten:

Montag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch
09:00 - 12:00 Uhr
ab 13 Uhr nach Vereinbarung

Freitag
nur nach Vereinbarung

Jeden Dienstag für Mitglieder der Handwerkskammer: telefonisch erreichbar zwischen 16:30-19:00 Uhr unter 0345 2999-219

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach telefonischer Absprache möglich.
 
Nach oben