Gesellen- und Abschlussprüfungen

Am Ende jeder Ausbildung werden Kenntnisse und Fähigkeiten der Lehrlinge in einer Gesellen- bzw. Abschlussprüfung überprüft.

Für die Abnahme der Gesellenprüfung oder Abschlussprüfung errichtet die Handwerkskammer Prüfungsausschüsse. Die Handwerkskammer kann Handwerksinnungen ermächtigen, Gesellenprüfungsausschüsse zu errichten, wenn die Leistungsfähigkeit der Handwerksinnung die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfung sicherstellt.

Auch ohne klassische Berufsausbildung besteht die Möglichkeit, einen Berufsabschluss zu erreichen. Entscheidend ist, dass eine längere einschlägige Berufserfahrung in dem Ausbildungsberuf erworben wurde, in dem die Prüfung abgelegt werden soll. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Die Durchführung der Gesellenprüfung (Endprüfung in einem Handwerksberuf wie z.B. Tischler oder Bäcker) ist gesetzlich durch die Handwerksordnung (HwO) vorgegeben. In den anderen Berufen (z.B. Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Bürokauffrau) wird die Abschlussprüfung nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) vorgenommen. In der Handwerkskammer werden alle Ergebnisse der Prüfungen erfasst und teilweise Zeugnisse ausgestellt.

Ihre Ansprechpartner

Ute Georgius
Mitarbeiterin Prüfungswesen
0345 2999-201
ugeorgius@hwkhalle.de

Eine Nachricht via Kontaktformular schicken

Nachricht wurde erfolgreich versendet.





Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax: 0345 2999-301
Franz Reig
Mitarbeiter Lehrlingsrolle/Prüfungswesen
0345 2999-203
freig@hwkhalle.de
Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax:

online_seit 05. September 2012, aktualisiert_am 06. April 2016

 

Sie erreichen uns unter

0345 2999-0

Servicezeiten:

Montag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch
09:00 - 12:00 Uhr
ab 13 Uhr nach Vereinbarung

Freitag
nur nach Vereinbarung

Jeden Dienstag für Mitglieder der Handwerkskammer: telefonisch erreichbar zwischen 16:30-19:00 Uhr unter 0345 2999-219

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach telefonischer Absprache möglich.
 
 
Nach oben