Werkstattmiete

cutout of cut_out_asset_12106.jpg
Mit den statistischen Eckdaten über alle Nutzwerte:
Max:5,20 €/m²
Min:1,00 €/m²
Median:3,00 €/m²

Nutzwert A

Lagequalität (Beispiel)

  • auch mit großen Fahrzeugen gut erreichbar
  • maximale Emissionsmöglichkeiten etwa in einem Gewerbe- oder Industriegebiet
  • Nähe zu Kunden, Lieferanten, Arbeitskräften
  • Synergien durch Nachbarschaft

 

Objektqualität (Beispiele)

  • nach modernen Erkenntnissen der Arbeitsplatzgestaltung und der inneren Logistik gestaltete Flächen im gesamten Objekt wie hohe Räume,  große offene Flächen ohne Niveauunterschiede, viel Fensterfläche, konstruktiver innerer Schallschutz, großzügige und helle Sozialbereiche
  • moderne, technische Infrastruktur
  • Wärmerückgewinnungsanlage
  • konstruktiver Wärme- und Kälteschutz

 

 

Nutzwert B

Lagequalität (Beispiel)

  • grundsätzlich mit allen Fahrzeugen erreichbar, aber teilweise nur mit Einschränkungen
  • Einschränkungen der Emissionsmöglichkeiten
  • keine optimale Nähe zu Kunden, Lieferanten, Arbeitskräften

 

Objektqualität (Beispiele)

  • Qualitätsabstriche hinsichtlich innerer Logistik und Arbeitsplatzgestaltung
  • Klimatisierung statt konstruktiver Wärmeschutz
  • ausreichende, aber nicht auf dem neuesten Stand stehende Infrastruktur

 

 

Nutzwert C

Lagequalität (Beispiel)

  • maximal mit Kleintransporter erreichbar
  • deutliche Einschränkung hinsichtlich möglicher Emissionen
  • weite Wege für Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten
  • keine Synergien


Objektqualität (Beispiele)

  • hohe Kleinteiligkeit der Flächen
  • unterschiedliches Bodenniveau in den versch. Räumen
  • Arbeitsplatzbedingungen auf dem Minimalstandard
  • einfache Gebäudetechnik und Ausstattung

 

 

Werkstätten können von verschiedenen Gewerken genutzt werden, beispielsweise von Metallbauern, Tischlern, für die Produktion der Bäcker und Fleischer.

 

Die Daten beinhalten keine Werte aus innenstadtnahen Lagen in Ober- und Mittelzentren.

 

Die Werkstattflächen sind ebenerdig bzw. bei kleinen Flächen ebenerdig oder im Erdgeschoss mit ent-sprechenden Rampen für die Belieferung.

 

Soweit die Werkstattfläche die deutliche Hauptnutzfläche des Objektes ist und die Büroflächen keinen besonderen Repräsentationsansprüchen genügen, wird die Werkstattmiete auch den Büroflächen zugeordnet.

 

Sozialflächen, Verkehrsflächen im Gebäude sowie verhältnismäßig sehr kleine Lagerflächen werden ebenfalls der Werkstattfläche zugeordnet.

 

Insbesondere bei kleinteiligen Flächen ist zu prüfen, inwieweit Wegeflächen vorwiegend aufgrund ungünstiger Gestaltung der Baukörper notwendig sind. Diese Wegeflächen sind dann entweder nicht zu berücksichtigen oder der Mietansatz muss angepasst werden.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (TH) Karl-Heinz Grimm
Berater
0345 2999-225
kgrimm@hwkhalle.de
Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax: 0345 2999-317
Portrait von Detlef Polzin
Dipl.-Ing. (FH) Detlef Polzin
Berater
0345 2999-229
dpolzin@hwkhalle.de
Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax:

online_seit 07. August 2018, aktualisiert_am 07. August 2018

 
 

Sie erreichen uns unter

0345 2999-0

Servicezeiten:

Montag und Mittwoch
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr

Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Jeden Dienstag für Mitglieder der Handwerkskammer: telefonisch erreichbar zwischen 16:30-19:00 Uhr unter 0345 2999-219

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach telefonischer Absprache möglich.
 
Nach oben