Unternehmen in Schwierigkeiten

Ein Unternehmen ist in Schwierigkeiten, wenn es Verluste nicht mehr mit eigenen finanziellen Mitteln oder Fremdmitteln (von seinen Eigentümern/Anteilseignern oder Gläubigern) eindämmen kann und – ohne Eingreifen des Staates – auf kurze oder mittlere Sicht in den wirtschaftlichen Untergang treibt.

 

Weitere mögliche Kennzeichen:

  • steigende Verluste
  • sinkende Umsätze
  • wachsende Lagerbestände
  • Überkapazitäten
  • verminderter Cash-flow
  • zunehmende Verschuldung und Zinsbelastung
  • Abnahme oder Verlust des Reinvermögenswertes

 

Die Beurteilung des Unternehmens ist im Rahmen einer Gesamtabwägung aller Umstände des Einzelfalls unter Berücksichtigung der letzten Jahresabschlüsse und anderer aussagefähiger Unternehmensdaten vorzunehmen.

 

Ausnahme: Neue Unternehmen mit einem Unternehmensalter bis zu drei Jahren sind generell nicht als Unternehmen in Schwierigkeiten einzustufen.

Beratungsförderung für Unternehmen in Schwierigkeiten

Wir sind Regionalpartner für das Bundesprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).

 

Unternehmen in Schwierigkeiten können eine Förderung von maximal 2.700 Euro für eine Unternehmenssicherungsberatung zur Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit erhalten. Zusätzlich können Unternehmen in Schwierigkeiten zur Vertiefung der Maßnahmen einer Unternehmenssicherungsberatung eine weitere Folgeberatung zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung gefördert werden. Unternehmen in Schwierigkeiten, die einen Förderzuschuss für eine Unternehmensberatung beantragen möchten, müssen vor der Antragstellung ein kostenloses Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner ihrer Wahl führen. Zwischen Gespräch und Antragstellung dürfen nicht mehr als drei Monate liegen.

 

Ihr Unternehmen steckt in Schwierigkeiten?

Sie suchen Unterstützung?

Fragen Sie uns!

 

Vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin!

Ihre Ansprechpartnerin

Angelika Stelzer
Sachbearbeiterin
0345 2999-221
astelzer@hwkhalle.de
Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax: 0345 2999-200

online_seit 06. September 2013, aktualisiert_am 16. Januar 2017

 

Sie erreichen uns unter

0345 2999-0

Servicezeiten:

Montag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch
09:00 - 12:00 Uhr
ab 13 Uhr nach Vereinbarung

Freitag
nur nach Vereinbarung

Jeden Dienstag für Mitglieder der Handwerkskammer: telefonisch erreichbar zwischen 16:30-19:00 Uhr unter 0345 2999-219

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach telefonischer Absprache möglich.
 
 
Nach oben