Wertermittlung

cutout of cut_out_asset_3214.jpg

Foto: pixelio.de/Fotograf: Andreas Hermsdorf

Der „Wert“ eines Unternehmens hängt entscheidend davon ab, aus welchen Gründen ein Wert festgestellt werden muss. Wird es stillgelegt, werden nur die dinglichen Vermögenswerte als Einzelkomponenten veräußert. Kommt es jedoch zur kompletten Weiterführung durch einen neuen Unternehmer, kommen außer den dinglichen Werten noch die Infrastruktur zum Tragen, da mit ihr Geld verdient werden kann. Das heißt die Gesamtheit aller Vermögensgegenstände ist mehr wert, als die Summe aller Einzelwerte. Je nachdem wie gut die Geschäftsbeziehungen sind, gibt es auch hier Einflüsse auf die Werthaltigkeit eines Unternehmens. Im Falle der Beleihung, Gesamtvollstreckung oder Vermögensauseinandersetzung sind andere Werte anzusetzen.

 

Ein Unternehmen besteht aus verschiedenen Komponenten

Darunter zählen Grundstücke, Maschinen und Anlagen, Fahrzeugen, Mitarbeiter oder Kundenbeziehungen. Einige Komponenten stellen bei Veräußerung Werte dar. Andere Komponenten (insbesondere Kundenbeziehungen) entscheiden oftmals über den Erfolg, ohne dass sie direkte Werte darstellen. Diese bringen aber gegenüber einer Neugründung erhebliche Vorteile mit sich. Genauso gibt es Einflüsse, die sich negativ auf einen bestimmten Unternehmensstandort auswirken, zum Beispiel planungsrechtliche und eigentumsrechtliche Probleme.

Warum Wertermittlung und nicht Buchwert?

Der Buchwert ist eine steuerliche Größe, die sich aus einer nach den AfA-Tabellen des Bundesfinanzministeriums festgelegten Nutzungsdauer und dem Alter eines Wirtschaftsgutes ergibt. So hat danach ein fabrikneuer Pkw nach sechs Jahren keinen signifikanten Buchwert mehr. Eine Wertsteigerung, wie sie zum Beispiel bei Grundstücken vorkommen kann, ist nicht vorgesehen.


Der Buchwert hat also häufig mit dem üblichen Wert/Marktwert nichts zu tun. Er ist eine normativ festgelegte Größe, die für einige steuerliche Zwecke zur Anwendung kommt. Bei der Berechnung der Erbschaftssteuer oder der Übernahme in das Privatvermögen zum Beispiel bildet nicht der Buchwert die Basis sondern der übliche Wert/Marktwert.


Mit Ausnahme einiger steuerlicher Verfahren bildet der Buchwert grundsätzlich nie eine anerkannte Basis für Entscheidungen.

 

Wozu dient eine Wertermittlung? (alles gewöhnlich nur sinnvoll auf Basis des üblichen Wertes/Marktwertes)

Betriebsübergabe in der Familie

  • Basis für die Steuerermittlung
  • Basis für Erbausgleiche
  • Basis für Rentenentscheidungen


Betriebsverkauf und -kauf

  • Feststellung angemessener Kaufpreise


Betriebsauflösung

  • Basis der Steuerermittlung der in das Privatvermögen überführten Gegenstände aus dem ehe-maligen Unternehmen


Vermögensauseinandersetzungen

  • Ausscheiden oder Aufnehmen von Gesellschaftern
  • Erbfall
  • Schenkung
  • Scheidungen


Investitionsentscheidungen

  • Sicherheit bei Finanzierungen

 

 

Wertbegriffe

Marktwert 

Der Betrag den man gewöhnlich für ein Wirtschaftsgut beim Verkauf bekommen kann. Das ist der übliche Wert nach dem Gesetz (§ 194 Baugesetzbuch,
§ 9 Bewertungsgesetz) und im allgemeinen Rechtsverkehr. Er bildet grundsätzlich immer die Basis aller Entscheidungen und Verfahren.


Vergleichswert

Wert auf Basis von Verkaufspreisen vergleichbarer Objekte; die beste Methode um den Marktwert (siehe oben) zu ermitteln; aufgrund der notwendigen Datenmenge gewöhnlich nur bei Boden- und Fahrzeugbewertungen möglich.


Zeitwert

Wert in Abhängigkeit vom Alter und Zustand des Bewertungsobjektes (Institut für Sachverständigenwesen); Markteinflüsse bleiben weitgehend unberücksichtigt; Anwendung vorzugsweise bei Versicherern


Ertragswert

Wert auf Basis des Ertrags eines Objektes; gewöhnlich bei Grundstücken und Geschäftswerten; kann eine Basis für den Marktwert (siehe oben) sein.


Sachwert

Wert auf Basis der Herstellkosten; gewöhnlich bei Grundstücken; kann eine Basis für den Marktwert (siehe oben) sein.

 

Beleihungswert

Bildet eine Basis bei Kreditierungen; nur in der Kreditwirtschaft anzutreffen.


Substanzwert

Wert des materiellen Vermögens eines Unternehmens im Unterschied zu deren immateriellen Wert (Geschäftswert, siehe unten); nur sinnvoll als Marktwert (siehe oben). Substanzwert und Geschäftswert bilden gemeinsam den Unternehmenswert.


Geschäftswert

Der immaterielle Wertanteil von Unternehmen. Also der Wert der sich aufgrund von Mitarbeiter-, Kunden-, Wettbewerbs- und Lieferantenstrukturen in Verbindung mit der Betriebsorganisation und der allgemeinen wirtschaftlichen Lage darstellt. Substanzwert (siehe oben) und Geschäftswert bilden gemeinsam den Unternehmenswert.


Die Handwerkskammer Halle (Saale) erstellt im Rahmen des Beratungsangebotes für Handwerksunternehmen und Existenzgründer im Handwerk Wertermittlungen kostenfrei.

Ihre Ansprechpartner

Karl-Heinz Grimm
Berater
0345 2999-225
kgrimm@hwkhalle.de

Eine Nachricht via Kontaktformular schicken

Nachricht wurde erfolgreich versendet.





Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax: 0345 2999-317
Portrait von Detlef Polzin
Detlef Polzin
Berater
0345 2999-229
dpolzin@hwkhalle.de

Eine Nachricht via Kontaktformular schicken

Nachricht wurde erfolgreich versendet.





Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax:
Portrait von Bernd Linge
Bernd Linge
Betriebswirtschaftlicher Berater für Lutherstadt Wittenberg
0345 2999-226
blinge@hwkhalle.de

Eine Nachricht via Kontaktformular schicken

Nachricht wurde erfolgreich versendet.





Anschrift:
Handwerkskammer Halle (Saale) - Hauptsitz
Gräfestraße 24 ,
06110 Halle (Saale)

Telefax: 0345 2999-317

online_seit 05. September 2012, aktualisiert_am 07. August 2018

 
 

Sie erreichen uns unter

0345 2999-0

Servicezeiten:

Montag und Mittwoch
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr

Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Jeden Dienstag für Mitglieder der Handwerkskammer: telefonisch erreichbar zwischen 16:30-19:00 Uhr unter 0345 2999-219

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach telefonischer Absprache möglich.
 
Nach oben