slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow
 

Meisterkurs Tischler Teil 1 und 2 (berufsbegleitend)

 

Mo, Di 15.00 - 20.00 Uhr
BTZ der Handwerkskammer Halle (Saale), Standort Halle-Osendorf
940 Std.
4900,00 € (Entgelt Meisterausbildung)
 

Mit unseren Meistervorbereitungslehrgängen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich optimal auf die Meisterprüfung im Tischlerhandwerk vorzubereiten.

Aber nicht nur die Meisterprüfung steht hier im Vordergrund. Vielmehr unterstützen wir Sie dabei, dass Sie aufbauend auf Ihrem vorhandenen Wissen die notwendige Fachtheorie und Fachpraxis erlernen, damit Sie als Unternehmer auf dem Markt erfolgreich sein können.
 


Zielgruppe

Gesellen des Tischlerhandwerks

Abschluss

Im Anschluss an den Lehrgang findet die Meisterprüfung im Teil I + II im Tischlerhandwerk statt.

Voraussetzungen

Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer eine Gesellen- oder Facharbeiterprüfung bestanden hat, die dem beabsichtigten Meisterziel entspricht. Stimmt der nachgewiesene Berufsabschluss nicht mit dem angestrebten Meistergewerk überein, ist zusätzlich eine mehrjährige praktische Tätigkeit (24 Monate) nachzuweisen. Die Zulassung zur Meisterprüfung ist nicht bereits durch den Besuch der Vorbereitungslehrgänge zur Meisterprüfung gegeben, sondern muss bei der Handwerkskammer Halle (Saale) beantragt werden.

Hinweis

Um den Meistertitel zu erlangen, müssen Sie alle vier Teile der Meisterprüfung bestanden haben.

 

Teile des Unterrichts vom Teil I und II finden am Standort Halle - Osendorf statt. Sie erhalten zur Beginn des Lehrganges einen Stundenplan, welchem Sie den entsprechenden Lehrgangsort entnehmen können.


Ansprechpartner

Sylke Reinke
Tel: 0345 7798-802
Fax:0345 7798-808
sreinke@hwkhalle.de

  • Gestaltung, Konstruktion und Fertigungstechnik
    Fertigungskonzept und Umsetzungsmöglichkeiten, Grundlagen der Gestaltung, Entwurfs- und Zeichentechnik, Produktentwicklung, Anforderungen an Konstruktionen
  • Montage und Instandhaltung
    Monatage-Ablaufplanung, Baustelleneinrichtung und Baustellenlogistik, Überwachung und Endabnahme, Instandhaltung, Koordination von Montageleistungen, Montagetechniken, objektbezogene Schutzmaßnahmen, Schließ- und Schutzsysteme
  • Auftragsabwicklung
    Auftragsbeschaffung, Angebotserstellung, Arbeitsplanung, Regelwerke, Material- und Betriebsmitteleinsatz, Fertigungsunterlagen, Vergabe von Unteraufträgen, Technikeinsatz, Datenermittlung und Kalkulation, Umgang mit Produkten
  • Betriebsführung und Betriebsorganisation
    Ermittlung der Betriebskosten, Betriebliche Kostenstruktur sowie Kennzahlen, Marketing und Konzepte für den Umgang mit Kunden, Qualitätsmanagement, Personalwirtschaft, Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz, Planung der Betriebsstätte und der Logistikprozesse, Kooperationen


 

Mo, Di 15.00 - 20.00 Uhr
BTZ der Handwerkskammer Halle (Saale), Standort Halle-Osendorf
940 Std.
4900,00 € (Entgelt Meisterausbildung)

Aufstiegs-BAföG

Sie wollen beruflich aufsteigen? Dann nutzen Sie das Aufstiegs-BAföG! Es unterstützt Sie finanziell bei den Lehrgangs- sowie Unterhaltskosten.
Aufstiegs-BAföG

Weiterbildungsstipendium (Begabtenförderung)

Förderung für junge Menschen bis 25 Jahren, welche eine besondere Begabung in ihrem Beruf nachweisen können.
Weiterbildungsstipendium (Begabtenförderung)




Bitte geben Sie hier Ihre Adresse ein:












(Bitte nur ausfüllen, wenn die Rechnung an die Firmenadresse geschickt werden soll)







Übernachtung im Gästehaus

Ich wünsche eine Übernachtung im Gästehaus





Ich habe die Vertragsbedingungen gelesen und akzeptiere diese. *
Ich habe die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen. *
* sind Pflichtfelder



 
 

Sie erreichen uns unter

0345 7798-700

Servicezeiten:

Montag bis Freitag
07:00 Uhr - 16:30 Uhr

Samstag
07:00 Uhr - 11:00 Uhr

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach telefonischer Absprache möglich.
 

Nachgewiesene Qualität

Das BTZ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 sowie AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung).

 
Nach oben