slideshow slideshow slideshow slideshow slideshow
 

Meisterkurse (Meistervorbereitungslehrgänge)

Allgemeine Informationen zur Meisterausbildung

Foto: Falk Heller, www.argum.com

Der Meistertitel ist DAS Qualitätssiegel des Handwerks!

Wer ihn besitzt, hat im Rahmen der Meisterausbildung das fachliche, betriebswirtschaftliche und pädagogische Know-how erworben, um einen Betrieb selbstständig zu führen und Lehrlinge auszubilden. Dies ist der Grund, warum Meister bei Kunden, Kreditgebern und in ihrem Umfeld ein hohes Ansehen genießen. Denn der Meisterbetrieb garantiert Qualität und meisterliches Können.

Bereiten Sie sich mit unseren Meisterkursen auf Ihre Meisterprüfung vor und gehen Sie so einen wichtigen Schritt in die Selbstständigkeit oder Führungsposition. Oder Sie nutzen Ihren  Meisterbrief für ein weiterführendes Studium.

 

Ablauf der Meisterausbildung

Die Meisterausbildung untergliedert sich in vier Teile:

 

Fachspezifischer Teil:
Teil 1: fachpraktische Inhalte
Teil 2: fachtheoretische Inhalte


Fachübergreifender Teil:
Teil 3: betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Inhalte
Ausbildereignungsprüfung (Teil 4): berufs- und arbeitspädagogische Inhalte

 

Die Reihenfolge der Kurse ist nicht vorgeschrieben. Jedoch empfehlen wir Ihnen, mit dem Meisterkurs Teil 3 zu beginnen, da hier kaufmännische Grundkenntnisse vermittelt werden, welche Ihnen den Einstieg in den fachtheoretischen Teil erleichtern werden. Den Meisterbrief erhalten Sie nach Bestehen aller vier Prüfungsteile.

Gerne stehen wir Ihnen für alle Fragen rund um die Meisterausbildung – von den Terminen, Inhalten bis hin zu den Kosten und Möglichkeiten der Förderung – telefonisch und persönlich beratend zur Seite.

Machen Sie mit uns Ihren Meister in folgenden Gewerken

Im Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) finden Sie eine ganze Reihe von Meisterkursen (Meistervorbereitungslehrgänge) für die unterschiedlichsten Handwerke. Die Lehrgänge finden in den Praxiswerkstätten statt und werden von erfahrenen Ausbildern und Lehrkräften geleitet.

 

Wir bieten Ihnen die Meisterkurse Teil 1 - 4 in folgenden Gewerken an:

Ihre Beraterin in Meister-Fragen

Portrait von Sylke Reinke
Sylke Reinke
Mitarbeiterin Bildungs- und Teilnehmerservice
0345 7798-802
sreinke@hwkhalle.de

Eine Nachricht via Kontaktformular schicken

Nachricht wurde erfolgreich versendet.





Anschrift:
Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ ) der HWK Halle Standort Halle
Straße der Handwerker 2,
06132 Halle (Saale)

Telefax: 0345 7798-808

online_seit 05. September 2012, aktualisiert_am 07. Februar 2017

 

Sie erreichen uns unter

0345 7798-700

Servicezeiten:

Montag bis Freitag
07:00 Uhr - 16:30 Uhr

Samstag
07:00 Uhr - 11:00 Uhr

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach telefonischer Absprache möglich.
 
 

Nachgewiesene Qualität

Das BTZ ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 sowie AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung).

 
Nach oben