KFZ- & LBM-Technik Sicheres Arbeiten an Hochvolt-Systemen

Durch den zunehmenden Einsatz von Hochvolt-Systemen in der Fahrzeug- sowie Land- und Baumaschinentechnik steigt die Gefahr von elektrischem Schlag oder Störlichtbögen für Personen, die an diesen arbeiten. Arbeitssicherheit sowie Unfallverhütung sind daher von zentraler Bedeutung. Das BTZ bietet verschiedene Lehrgänge zur sicheren Arbeit an Hochvolt-Fahrzeugen an.

Von Hochvoltsystemen spricht die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) sobald in der Fahrzeugtechnik Systeme mit Wechselspannungen über 30 V bis 1 kV oder mit Gleichspannungen über 60 V bis 1,5 kV betrieben werden. Die DGUV Information 209-093 (Stand: 8/2021) beschreibt, wie Unternehmerinnen und Unternehmer auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung das sichere Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen organisieren können und wie der notwendige Qualifizierungsbedarf für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen bestimmt werden kann.

Im Fachbereich KFZ-Technik am BTZ Halle-Osendorf werden verschiedene Lehrgänge zu Hochvolt-Systemen angeboten. Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrgänge wird sowohl die Fachkunde erworben, eigenständige Arbeiten an den entsprechenden Hochvolt-Systemen durchzuführen, als auch die Befähigung, Personen zu unterweisen, die unterstützende Tätigkeiten am Hochvolt-Fahrzeug durchführen sollen.

Die Zertifikate haben eine unbegrenzte Gültigkeitsdauer. Es wird aber nach drei Jahren eine Qualifikationsauffrischung empfohlen.

Fachkundige Person für Arbeiten an HV-Systemen im spannungsfreien Zustand (Stufe 2S) – Grundlagenseminar
Um spezielle Arbeiten an HV-Systemen durchführen zu dürfen, müssen Mitarbeiter einer Kfz-Werkstatt zusätzlich die Fachkunde für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen erwerben.
Nächste Termine: ab 07.09.2023
Zur Anmeldung

Fachkundige Person für Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Systemen (Stufe 3S) – Aufbauseminar
Mit der Qualifikation Stufe 3S für Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Systemen kann die Fehlersuche an unter Spannung stehenden HV-Komponenten durchgeführt werden.
Nächste Termine: ab 17.10.2023
Zur Anmeldung

Fachkundige Person Hochvolt (FHV) in der Land- und Baumaschinentechnik (gemäß DGUV Information 209-093)
In der Land- und Baumaschinentechnik werden zunehmend mehr Hochvolt-Systeme eingesetzt. Aus diesem Grund ist die Arbeitssicherheit sowie die Unfallverhütung an Hochvolt-Fahrzeugen sehr wichtig.
Nächste Termine: auf Anfrage
Weitere Informationen

Grit Berner
Mitarbeiterin Einladungswesen und Teilnehmerbetreuung Kfz-Technik/LBM Straße der Handwerker 2
06132 Halle (Saale)
Telefon 0345 7798-731
Fax 0345 2999-322
gberner@hwkhalle.de